McDonald’s wird grün! 

03.02.2010 - news

McDonald’s wechselt von Rot zu Grün: Das Firmenlogo, das gelbe M, werde künftig vor grünem Hintergrund leuchten…
…kündigte der stellvertretende Deutschlandchef der Fastfood-Kette, Holger Beeck, in der „Financial Times Deutschland“ an. Dies sei auch als Bekenntnis zur Umwelt zu werten, sagte der Manager.

Seit unserer Kindheit kennen wir alle das McDonald’s-Logo: Ein gelbes M auf rotem Hintergrund ließ uns alle nach einer Juniortüte schreien und unsere Eltern damit zur Weissglut bringen. Das klassische Erkennungszeichen der Burgerkette ist nun bald Geschichte. In Österreich und in Deutschland sollen 2010 die Logos der Restaurants ausgetauscht werden. Die neuen McDonalds-Farben sind grün und braun.

Trend zum Öko-Burger

Bereits seit den 1980er Jahren versucht sich der Fastfood-Konzern um die Natur und deren Schutz zu kümmern und hat bereits viele Partnerschaften zu diesem Zwecke ins Leben gerufen. Laut Ursula Riegler, ihres Zeichens Sprecherin von McDonald’s Österreich, soll die neue Farbe nun auch ein optisches Bekenntnis zum Respekt vor der Umwelt darstellen.

Die ersten Restaurants weltweit, die auf die neue Schiene umgestellt werden, stehen in Wien und in München. Die beiden Länder Österreich und Deutschland gelten in dem US-Amerikanischen Konzern als Vorreiter was Design anbelangt. So wurde hierzulande auch das durchaus erfolgreiche Konzept der McCafé’s flächendeckend umgesetzt.

Große Investitionen geplant

Das mutige Redesign lässt sich der Fastfood-Riese auch einiges kosten. Darüber hinaus werden in nächster Zukunft auch weitere neue Filialen eröffnet. Insgesamt wurden in den Jahren 2008 und 2009 für Neugestaltung und Erweiterung der Standorte alleine in Österreich rund 50 Millionen Euro investiert.

Wer sich ein wenig mit Marketing auskennt wird sich – berechtigterweise – nun fragen, ob es sich dabei um wirkliches Umweltbewusstsein oder einfach nur um einen lässiger PR-Gag handelt. Die Antwort darauf wird wohl auf sich warten lassen. Bleibt zumindest zu hoffen, dass die Umfärbe-Aktion auch vor dem Verpackungsmaterial des Burger-Giganten nicht halt macht. Dann fällt der in den Straßengraben geworfene „McMüll“ wenigstens optisch nicht mehr auf, ob die Farbänderung der Umwelt tatsächlich hilft, ist wiederum eine andere Geschichte.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
8